Online Terminplanung für Arztpraxen

Webdesign

Klare Mehrheit will Online-Termine

An den medizinischen Praxisassistentinnen führt normalerweise kein Weg vorbei. Sie koordinieren die Patienten zum passenden Zeitpunkt ins optimale Behandlungszimmer. Doch wie lange noch?

Marion Eigenmann aus St. Gallen bucht ihre Termine online. Nach einem Unfall benötigte sie Termine in einer Physiopraxis. Auf der Website eines Physiotherapie-Anbieters entdeckte sie die Möglichkeit, selber ihre Behandlung online zu buchen. Seither reserviert sie direkt und verbindlich ihre Therapeutin und den Zeitpunkt selber. «Ich kann von zuhause auf dem Sofa buchen, auf dem Weg ins Büro oder beim Busfahren, da bin ich einfach flexibel und zeitlich unabhängig», sagt Eigenmann.

Ihr Bedürfnis ist kein Einzelfall. Das zeigt eine aktuelle Umfrage in der Schweizer Bevölkerung. Im E-Health-Barometer 2018, Link öffnet in einem neuen Fenster bewerten 68 Prozent das Buchen von Arztterminen übers Internet als wichtig oder sogar sehr wichtig. Tendenz steigend, den im Jahr 2017 waren es noch 56 Prozent.

Quelle: https://www.srf.ch/sendungen/puls/schweizer-aerzte-verpassen-den-trend

Implementierung von Online-Terminen

Im Idealfall verfügt die eingesetzte Praxissoftware über ein Online-Termin Modul, welches einfach in die Webseite integriert werden kann. Ist dies nicht der Fall, gibt es verschiedene Drittanbieter, welche über eine Schnittstelle auf die Termine der Praxissoftware zugreifen können. Bei Praxen, in welchen Amétiq als Praxissoftware eingesetzt wird, können wir "My Intelligent Agenda" (Federer Partners & PraxIT) sehr empfehlen. Dank eines smarten Algorithmus werden nur Termine vergeben, die perfekt in die Agendastruktur passen. Somit entstehen praktisch keine Lücken und keine Tagesschwankungen mehr.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, gerne beraten wir Sie zum Thema Online-Terminvergabe.

Fabian Henzmann
fabian@wearenicer.ch